Womit und wie sollten Sie das Öl abwaschen?

Sie hörten bestimmt vom Ölen der Haare mit natürlichen Pflanzenfetten. Das ist ein letztens besonders beliebter pflegender Eingriff, der die Haare genial regeneriert, kräftigt und verjüngt. Die Zotteln werden dank dem natürlichen Pflanzenöl glänzend, elastisch, weich und geschmeidig, sowie bekommen eine schöne Farbe.

Die Haare sollten mit einem richtig angepassten pflanzlichen Produkt geölt werden. Die Behandlung ist besonders einfach – das richtig angepasste natürliche Öl sollte auf trockene oder nasse Haare aufgetragen und nach einer bestimmten Zeit ausgespült werden.

Der Eingriff selbst ist einfach. Sie können aber einige Probleme mit dem Ausspülen des Pflanzenfettes haben. Viele Personen begehen dabei Fehler, die einen negativen Einfluss auf die Wirkung des Öls haben.

haar-ouml-l.jpg

Unten finden Sie in Bezug darauf relevante Ratschläge und Hinweise im Rahmen der Entfernung eines Haaröls aus den Haaren.

1. Wenden Sie zum Haarwaschen milde Shampoos ohne chemische oder komedogene Substanzen, ohne Detergenzien, Parabene und Silikone an. Solche Substanzen stören Prozesse auf der Kopfhaut und verschlechtern die Wirkung des Pflanzenöls. Wählen Sie solche Kosmetikprodukte zum Haarwaschen, die auf natürlichen Substanzen basieren. Das können Öko-Shampoos oder Kosmetikprodukte für Kinder sein.

2. Massieren Sie die Kopfhaut während dem Haarwaschen, um sie ideal zu reinigen. Wenn Sie nach dem ersten Waschen einen solchen Eindruck haben, dass sich das Öl auf den Haarsträhnen immer noch befindet, wiederholen Sie einfach diese Tätigkeit. Sie können keine Reste des Öls auf den Haaren bleiben lassen, weil sie beschwert werden und es sehr schwer ist, sie zu stylen.

3. Je präziser Sie das Pflanzenöl auf die Haare auftragen, desto leichter es ist, es auszuspülen. Bedecken Sie mit dem Öl jede Haarsträhne und die ganze Kopfhaut. Vor dem Auftragen kämmen Sie die Haare genau aus. Sie können Probleme mit dem Ausspülen des Öls haben, wenn es die Haare ungleichmäßig bedeckt. Sie sollten darüber hinaus mit der Dosis nicht übertreiben.

4. Bevor Sie das Haaröl ausspülen, tragen Sie auf die Zotteln eine Haarmaske oder einen Haarbalsam auf. Auf diese Art und Weise emulgieren Sie das Öl und bewirken, dass es ohne Probleme ausgespült wird. Bei der Wahl einer Haarmaske oder Haarspülung sollten Sie aber vorsichtig sein. Hier gilt dieselbe Regel, wie im Falle des Shampoos – das Kosmetikprodukt muss möglichst natürlich und mild sein, sowie keine Parabene und chemischen Substanzen enthalten.

Lassen es Ihnen gut gehen!